Schwarz-Rot im Finale
Fußball

Anmeldung

Open Panel

 

Schwarz-Rot im Finale

Nach dem 5:2 – Erfolg am Fronleichnam-Feiertag (Torschützen: Mesic, 2, Friedrichs, Niklarz, Jäger) siegten die Schwarz-Roten auch im Rückspiel an der heimischen Hainburgstraße gegen die SG Flörsbachtal mit 3:0 und stehen somit am kommenden Mittwoch im Finale um den Aufstieg in die Gruppenliga Frankfurt Ost.

Was die Elf von Coach Gerhardt in dieser Spielrunde trotz zahlreicher verletzungsbedingter Rückschläge (Werle, Egerer, Kuprat, Lutz, Ternay, Berger, Simon und weitere) leistet, ist mit Worten fast nicht zu beschreiben. Als Aufsteiger Tabellenplatz zwei in der Kreisoberliga Offenbach mit nur zwei Niederlagen ergattert und beide Relegationsspiele gegen den Vertreter aus dem Kreis Gelnhausen gewonnen, die SGN ist wahrlich ein würdiger Teilnehmer des Aufstiegs-Finals.

Angepfiffen wird das letzte und alles entscheidende Spiel am kommenden Mittwoch, 06.06.18, um 19.30 Uhr auf dem Sportgelände der SKG Mittelgründau (Hain-Gründauer-Str. 1, Mittelgründau). Es ist überflüssig zu erwähnen, dass sich die junge SGN-Elf maximale Unterstützung der schwarz-roten Anhängerschar wünscht und natürlich auch verdient hat.

Das Rückspiel gegen die SG Flörsbachtal am vergangenen Sonntag bei großer Hitze und vor 500 Zuschauern war letztendlich eine souveräne Angelegenheit, das Hinspiel erwies sich als zu hohe Hypothek für die Gäste, die zwar engagiert loslegten, aber vor dem Tor zu harmlos waren. Die SGN-Equipe begann vorsichtig und intensivierte das Spiel nach vorne erst nach knapp einer halben Stunde. Als in der 37. Minute Wöll, der den verletzten SGN-Torjäger Mesic im Sturm vertrat, herrlich freigespielt wurde, umkurvte er noch den Gästekeeper und schob zum beruhigenden 1:0 über die Linie.

In Durchgang zwei zollten dann beide Mannschaften den hohen Temperaturen Tribut, die Beine wurden müde und die Zuspiele schlampig. Dennoch waren die Gerhardt-Schützlinge jederzeit Herr der Lage und kontrollierten die Partie. Endgültig Klarheit darüber, wer am Mittwoch am Finale teilnimmt, schafften dann Wöll mit seinem zweiten Treffer (52.) und Ring (87.) mit dem 3:0 – Endstand.

Es spielten: Piesker, Fehlberg, Jäger, Scharnagel, Leue, Demirtas, Friedrichs, Wöll, Ring, Egerer, Schwaebe (Simon, Spataro, Wähner)

Aufstiegsfinale:

 

Mi.       06.06.2018                 20.00 Uhr        Eintracht Oberrodenbach - SGN

Mehr in dieser Kategorie: « Weiter geht’s SGN patzt im Derby »
  • B-Jugend mit Niederlage in Heusenstamm

    TSV Heusenstamm - SGN 4:0

    Nach den Rückschlägen der letzten Wochen fuhr man hochmotiviert zum Auswärtsspiel nach Heusenstamm. 

    Von Beginn an hatten die Nieder Röder das Spiel im Griff und erarbeiteten sich die eine oder andere gute Torchance, jedoch leider ohne Torerfolg. Kurz vor der Pause bekam die Heimmannschaft einen Strafstoß zugesprochen und ging mit 1:0 in Führung. 

    Nach der Pause fand die SGN nicht mehr ins Spiel, hinzu kam das zwei klare Abseitstore der Gastgeber durch den Schiedsrichter nicht aberkannt wurden.

    Fazit: An Teamgeist hat es erneut nicht gefehlt, am Ende musste man wieder ohne Punkte hinfahren. 

     

    Es spielten : J. Unger (TW), E.Wüpping, L. Eitel,  M. Stelke, J. Manus, L. Kuhl, M. Oener, N. Jahn, C. Murmann, U. Mermertas, N. Marshall, N. Helferich

  • B-Jugend mit Negativserie

    SGN - JFV Seligenstadt 5:7

    Nachdem man die letzten Spiele verloren hatte wollte man am heutigen Spieltag mal wieder Punkten. Es begann eigentlich gut für die Schwarz-Roten, als die SGN durch ein Kopfballtor von Jakob Manus in Führung gehen konnte. Leider verpasste man dann noch ein weiteres Tor nachzulegen und die Führung auszubauen. Stattdessen kassierten die Platzherren durch Unachtsamkeiten in der Abwehr den Ausgleich und wenig später den Führungstreffer für die Gäste. Der Rest der Spielzeit ist schnell erzählt : Die SG ließ den Gast aus Seligenstadt gewähren und rannte somit immer einem Rückstand hinterher. Am Ende fehlte dann die Konzentration, aber auch ein wenig Glück, um beim Stand von 5:6 noch den Ausgleich zu erzielen. Besser machten es dann die Gäste, die kurz vor Spielende durch einen Konter den 5:7 Endstand markierten. 

     

    Es spielten : J. Unger (TW), E.Wüpping, J. Schultheis, L. Eitel,  M. Stelke, J. Manus , L. Kuhl, M. Oener, N. Jahn, B. Hafizi, C. Murmann, M. Gocic, D. Bavli, F. Koetter. 

    Tore SGN: Stelke (3), Manus, Bavli

  • E1 siegt in Steinheim

    SVG Steinheim - SGN 1:3

    Direkt nach dem Anpfiff zogen die Kicker aus dem Rodgau das Spiel an sich.Somit dauerte es nicht lange bis die SGN durch einen Konter mit 0:1 in Führung ging. Bis zur Pause konnte die Heimmannschaft nicht richtig ins Spiel eingreifen und die Nieder Röder erhöhten bis zum Pausenpfiff noch auf 0:3, mussten aber kurz vor dem Schlusspfiff noch einen Gegentreffer hinnehmen. Wie schon in den letzten Spielen ging mit der Führung im Rücken in der 2.Halbzeut nicht mehr viel und so blieb es beim verdienten 1:3!

     

    Es spielten:

    P. Mattes (TW), T. Lipphardt, M. Simsek, L. Wüpping, L. Bonfig, P. Lenz, B. Sadiku, L. Weckebrod, M. Rudolf, B.Wabro

    Tore SGN: Lipphardt, Simsek, Wüpping

  • D-Jugend mit Arbeitssieg

    SGN – JFV Dreieichenh.-Götzenh. 1:0

    Mit einem 1:0 Heimerfolg startete die neu formierte D-Jugend der SG Nieder-Roden in die Saison. Grundstein für den Arbeitssieg war eine überragende Defensive die kaum Chancen des Gegners zuließ und wenn doch mal ein Schuss Richtung Tor der Gastgeber kam, war SG-Keeper Alexander Wysocki zur Stelle.

    Im Angriff wurden zahlreiche Chancen herausgespielt die der gegnerische Torwart meist stark parierte. Das Tor des Tages gelang schließlich Ahmet Kilic bereits in Hälfte eins nach starker Einzelleistung.


    Es spielten:

    Alexander Wysocki (TW), Mihailo Ilic, Tom Patzelt, Mustafa Yildirim, Josel Stanic, Theophil Michel, Siyal Popal, Eren Eygi, Ahmet Kilic, Emily Marschall, Sunkaru Gueye, Izzetin Yerlikaya

    Tor: Kilic

     

  • B-Jugend siegt im zweiten Spiel

    DJK Sparta Bürgel – SGN 3:8

    Von Anfang an hatte die Gastmannschaft das Spiel im Griff.

    Durch zwei Unachtsamkeiten geriet man 2 mal in Rückstand, welcher aber im Gegenzug jeweils wieder ausgeglichen werden konnte.

    Bis zur Pause wurde dann ein 3 Tore Vorsprung herausgespielt, Chancen für die Gastgeber waren Mangelware.

    Nach der Pause vergab das Team aus Nieder Roden noch die eine oder andere Chance, doch letztendlich siegten die Rodgauer verdient mit 8:3 und sicherten sich somit den 2. Tabellenplatz direkt hinter dem Ligakonkurrenten aus Jügesheim. 

    Es spielten :

    J. Unger (TW), E. Wüpping(C), L. Eitel, L Assion (1), M. Stelke (2), N. Marschall, J. Manus(2), N. Helferich, M. Leili, L. Kuhl (2), M. Oener, A. Paschtun, N. Jahn, F. Kötter (1), B. Hafizi.

    Tore SGN: Manus (2), Kuhl (2), Stelke (2), Kötter, Assion

     

  • B-Jugend startet mit Dreier

    SGN - KV Mühlheim 4:2

     

    Von Anfang an setzte das Team die Vorgaben vom Trainergespann Chouri/Koster um und ging schnell durch einen Hattrick von C. Murmann mit 3:0 in Führung. Die schnelle Führung noch feiernd gab es dann kurz vor dem Pausen Pfiff noch das 3:1. 

    Nach der Pause ließen die Kicker aus Rodgau den Gegner spielen und kassierten dann verdient den Anschlusstreffer zum 3:2. Durch den Treffer wach gerüttelt fand die Heimmannschaft wieder ins Spiel und erhöhte auf 4:2 was dann auch der Endstand war. 

     

    Es Spielten : F. Jenek (T), J. Schultheis (C), L. Eitel, L Assion (1), M. Stelke, C. Murmann(3), N. Marschall, J. Manus, N. Helferich, M. Leili, D. Bavli, L. Kuhl, M. Oener, A. Paschtun, N. Jahn.

  • Meisterschaft gesichert!!

    SGN -  Kickers Obertshausen 3:1

    Mit einem 3:1 Sieg im letzten Heimspiel sichern sich die Jungs der E1 am vorletzten Spieltag den Meistertitel.

    Kurz vor Beginn des Spiels mussten die Niederröder noch einmal umstellen da Torhüter Alexander Wysocki verletzungsbedingt nicht auflaufen konnte. Aber selbst dadurch ließen sich die Jungs der SGN nicht aus der Ruhe bringen und spielten wie gewohnt einen schönen Fussball und stellten die Weichen relativ früh auf Sieg.

    Nach dem Schlusspfiff gab es dann kein Halten mehr und die Mannschaft feierte

    ausgelassen mit ihren Fans und zahlreichen Zuschauern den ersten Titelgewinn.

     

    Es spielten: Tom Patzelt, Ali Canatar, Emiliy Marschall, Maxin Stapp, Sunkaru Gueye, Josel Stanic, Mihailo Ilic, Siyal Popal, Handzahl Hayretin

    Tore SGN: Maxim Stapp (2), Siyal Popal

  • E2 mit großartiger Rückrunde

    SGN II - SSG Langen III 6:1

    Zum ersten Spiel nach den Osterferien kam die SSG Langen III an den Sportplatz an der Hainburgstr.

    Nachdem das Hinspiel mit 3:1 verloren wurde, ging man mit Respekt in die Partie. Die SGN, spielerisch sehr gut eingestellt, konnte bis zur Pause einen Spielstand von 2:1 erzielen.

    Nach der Pause kam die "Elf" um Trainergespann Stelke/Wüpping sehr gut aus der Kabine und lies dem Gegner so gut wie keine Chance. Am Ende stand es 6:1 für die Mannschaft aus Nieder-Roden, die den Vorsprung auf den direkten Verfolger auf 10 Punkte ausbauen konnte.

    Es spielten: L. Wüpping (TW), A. Popal  (C), L. Weckebrodt, P. Matthes, L. Bonfig, M. Simsek, B. Wabro, T. Lipphardt, E. Eygi.  

     

    Tore SGN: A. Popal (3), M. Simsek (3)

  • E1 weiter auf Meisterkurs

    SGN - SSG Gravenbruch 4:2

    Im Spiel gegen den Dritten der Tabelle setzten sich die Jungs der SGN mit 4:2 durch und behaupten Platz 1 der Tabelle.
    In einem hochklassigen Spiel geriet die Mannschaft unglücklich in Rückstand, kämpfte sich aber direkt wieder heran und spielte sich anschließend viele gute Möglichkeiten heraus. Die Abwehr ließ hinten nichts mehr anbrennen und Tom Patzelt sorgte mit seinen 3 Toren für den verdienten Heimsieg.


    Es spielten: Alexander Wysocki, Tom Patzelt, Ali Canatar, Maxim Stapp, Sunkaru Gueye, Josel Stanic, Mihailo Ilic, Siyal Popal


    Tore SGN: Tom Patzelt (3), Siyal Popal

  • D-Jugend lässt Dietesheim keine Chance

    Spvgg Dietesheim-SGN 0:7

    Die SGN war zu Gast bei der Spvgg Dietesheim. Von Anfang an war die SGN die spielbestimmende Mannschaft. Torchancen der Dietesheimer ließ man fast keine zu und man ging völlig verdient mit einem 0:2 in die Pause. In der zweiten Halbzeit drehte die SGN nochmal auf und man schoss 5 weitere Tore, die zum Teil durch gute Kombinationen herausgespielt wurden.

    Es spielten: Sven Wilhelm, Jonas Streitberger, Mustafa Yildirim, Ahmet Kilic, Theo Michel, Nico Tihomirovic, Tuna Elcioglu, Ilian Witt, Denis Cakmak, Gabriel Toma

    Tore: Jonas Streitberger (2), Denis Cakmak (2), Ahmet Kilic (2), Theo Michel

Fußball - Ansprechpartner

Markus Kremeier
Markus Kremeier
Abteilungsleiter Fußball

Fußball - Die nächsten Termine

Keine Termine
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.